Magnus-Schwantje-Archiv

 

"EHRFURCHT VOR DEM LEBEN"

(Magnus Schwantje bei der Eröffnung des V. Deutschen Friedenskongresses, Berlin, 27.10.1912)

Schriften von und über Magnus Schwantje, Clara Wichmann, Leonard Nelson und anderen Autoren zu Pazifismus, Tierrechten, Vegetarismus und Sozialen Reformen

Dieses Archiv will wichtige nicht mehr allgemein zugängliche oder auch unveröffentlichte Schriften des Begründers der „Radikalen Ethik“ und der „Ehrfurcht vor dem Leben“, Magnus Schwantje, zugänglich machen und die bis heute zu wenig beachteten Zusammenhänge zwischen Konzepten der Gewaltfreiheit, der Friedensbewegung, der Tierrechte, des Vegetarismus und verschiedener fortschrittlicher gesellschaftlicher Bewegungen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dokumentieren. Im Zentrum dieses Archivs steht das Denken des Namensgebers, Magnus Schwantje, aber auch das einiger wichtiger anderer Vertreter dieser ethischen Position. Auszüge aus dem Briefwechsel Schwantjes mit Zeitgenossen veranschaulichen seinen intensiven Austausch mit Vertretern unterschiedlicher humanitärer Bestrebungen und seine Einbindung insbesondere in die Friedensbewegung. Von der niederländischen Autorin Clara Wichmann werden einige in die deutsche Sprache übersetzte Schriften aufgeführt und es wird auf die Texte des Philosophen Leonard Nelson eingegangen, in denen er die Rechte von Tieren begründet. Das Archiv ist noch im Aufbau begriffen und soll ständig erweitert werden, darum lohnt es sich, öfter herein zu schauen. Anregungen, Hinweise und Ergänzungen sind erwünscht, sie können unter Magnus-Schwantje-Archiv@gmx.de mitgeteilt werden.

 

bitte eintreten